News
Mo09.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Di bis Do08.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Fr08.00 - 12.00
13.15 - 16.30

Ein klares «JA» zum Campus Platztor

23.05.2019

Die Präsidentenkonferenz des kantonalen Gewerbeverbandes St.Gallen (KGV) fasste die Parolen für die kantonalen Abstimmungen am 30. Juni 2019. Die Gewerblerinnen und Gewerbler sagen einstimmig «JA» zum Kredit von 160 Millionen Schweizer Franken für den Neubau am Platztor.

Die Universität St.Gallen platzt aus allen Nähten. Rund um die «Kern-Uni» belegt sie deshalb diverse Flächen. Gleichzeitig existiert mit dem Platztor an zentraler Lage der Stadt eine eigentliche Brache. Dort soll der neue Campus für die Universität entstehen. Damit wäre das Platzproblem vorerst gelöst, die belegten Flächen an bevorzugter Wohnlage am Rosenberg könnten wieder als Wohnraum gebraucht werden, und am Platztor hätte man eine sinnvolle Nutzung, die städtebaulich aufgewertet wird. Die Stimmbevölkerung entscheidet über einen Kredit über 160 Millionen Schweizer Franken, der den Bau des HSG Campus mitfinanzieren soll. Der jetzige Campus auf dem Rosenberg bietet Platz für rund 5000 Studierende. Der Neubau soll zusätzlichen Platz für 3000 Studierende bringen, momentan studieren 8500 junge Menschen an der Uni St.Gallen – Tendenz stark steigend.

Prof. Dr. Ulrich Schmid, Prorektor Aussenbeziehungen an der Universität St.Gallen, informierte die Gewerblerinnen und Gewerbler an der Präsidentenkonferenz aus erster Hand über das zukunftsträchtige Projekt. Nach diesen Ausführungen fasste der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen (KGV) die Parole und sagt einstimmig «JA» zum Campus Platztor.

Ein klares «JA» zum Campus Platztor