News
Mo09.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Di bis Do08.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Fr08.00 - 12.00
13.15 - 16.30

Vernehmlassung: IT-Bildungsoffensive ohne Berufsbildung?

26.10.2017

Der Kanton St.Gallen macht sich fit für die Digitalisierung. Mit der IT-Bildungsoffensive sollen die zukünftigen Fachkräfte für die St. Galler Wirtschaft auf die Digitalisierung vorbereitet werden, damit sie agiler mit den neuen Technologien zurechtkommen. Die St. Galler Regierung will während acht Jahren insgesamt 75 Millionen Franken in dieses Projekt investieren. Damit erfüllt der Kanton einen Auftrag aus der Motion von CVP-GLP, FDP und SVP. Das Programm soll ab 2019 während acht Jahren laufen.

Ziel des Programms ist es, Wirtschaft und Bevölkerung auf die digitale Zukunft vorzubereiten. Der Bildung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Mit dem Geld werden zwanzig Massnahmen finanziert.
 
Vorgesehen ist etwa ein «Kompetenzzentrum für angewandte Digitalisierung», das von den drei St. Galler Fachhochschulen in Buchs, Rapperswil-Jona und St. Gallen gemeinsam betrieben würde.An der Universität St. Gallen ist ein neuer Lehrgang für Informatik und Management geplant. Die Pädagogische Hochschule könnte mit Modellschulen den digitalen Unterricht erproben und Weiterbildungen für Lehrkräfte anbieten. Weiter soll der Verein IT St. Gallen eine Plattform aufbauen, über die Jugendliche Praktikumsplätze in IT-Firmen finden können.Für all diese Massnahmen ist ein Sonderkredit notwendig, weil die benötigten Mittel aus den ordentlichen Budgets nicht bereitgestellt werden können. Der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen (KGV) hat festgestellt, dass die Ebene der Berufsbildung im Konzeptpapier gänzlich ausser Acht gelassen worden ist. Für das Gewerbe ist es zwingend, dass die duale Berufsbildung weiter gestärkt wird – auch im Bereich der Digitalisierung. Deshalb sind an den Berufsfachschulen zwingend Programme aus der IT-Bildungsoffensive anzubieten, damit auch die Lernenden im IT-Bereich optimale Ausbildungsangebote vorfinden. Für den KGV ist es unerlässlich, diesen Themenschwerpunkt in die Strategie der Offensive aufzunehmen.

Der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen (KGV) hat dazu die Vernehmlassung an den Regierungsrat eingereicht und Stellung bezogen.

Vernehmlassung: IT-Bildungsoffensive ohne Berufsbildung?